Loading

Maya Bösch

Biografie

Maya Bösch, 1973 in Zürich geboren, ist schweizerisch-amerikanische Doppelbürgerin. Die Künstlerin, Regisseurin und Leiterin der Compagnie sturmfrei  studierte Regie am Bryn Mawr-College in Philadelphia (USA), wo sie sich im politischen Theater spezialisierte. Ihre künstlerische Arbeit durchzieht eine forschende Haltung, mit der sie neue Formen des Theaters und der Kunst erkundet. Im Jahr 2000 gründete sie in Genf die Gruppe sturmfrei, mit der sie Theaterstücke, aber auch Installationen, Ausstellungen und multidisziplinäre Performances realisiert. Im experimentellen Ansatz integriert sie architektonische Konzepte, Tanz oder auch zeitgenössische Musik. Von 2006 bis 2012 leitete sie zusammen mit Michèle Pralong das GRÜ/Transthéâtre in Genf, 2011 und 2014 kuratierte sie das Genfer Performance Art Festival jeter son corps dans la bataille und war Co-Kuratorin des Berner Performance-Festivals bone 17.

Photo ©Isabelle Meister

Links

Anlässe

Beiträge

  • 7. März 2019
    Kulturförderung: Innovation und Kontinuität - ein Widerspruch?
Zurück