Loading

Frédéric Martel

Biografie

Forscher und Journalist, Paris
Frédéric Martel, Doktor der Soziologie, ist Schriftsteller und Journalist. 2001-2005 war er Kulturattaché in den Vereinigten Staaten. Martel ist Autor von fünf Büchern, worunter „Le rose et le noir. Les homosexuels en France depuis 1968“. 2006 hat er ein Werk über den Untergang des Theaters in den Vereinigten Staaten und vor kurzem unter dem Titel „De la culture en Amérique“ eine Studie über das amerikanische Kultursystem veröffentlicht. Zuletzt erschien „Mainstream, Enquête sur cette culture qui plaît à tout le monde“ (Flammarion, 2010). Martel ist Redaktionsleiter der Webseite nonfiction.fr und assoziierter Forscher beim Institut national de l’audiovisuel.

Links

Anlässe

Zurück