Loading

FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE

Lost In Space: Kampfzone öffentlicher Raum

Kunstmuseum, Basel
21./22. März 2013

Thema 2013

Lost In Space: Kampfzone öffentlicher Raum

Der öffentliche Raum ist für die Gesellschaft eine Herausforderung: Er gehört allen und wird von einigen wenigen zugemüllt. Wer hier agiert, provoziert. So entsteht Raum für Konflikte zwischen: Kultur und Ökonomie, Dekoration und Funktion, Demokratisierung und Reglementierung.
Wie definiert sich öffentlicher Raum überhaupt und was muss er im gesellschaftlichen
Kontext leisten? Welche Aufgabe kommt der öffentlichen Hand zu? Welches ist die Rolle der Privaten im öffentlichen Raum? Von wem erwartet man welche Leistungen? Welches sind die Spannungen zwischen lokaler Planung und Partizipation der Bevölkerung? Soll man Aufmerksamkeit erregen oder Dauerhaftes erschaffen? Welche Fragen und Forderungen bestehen an die Kulturförderung? Was können wir für die Zukunft lernen?
Anhand dieser Fragen wird am Forum Kultur und Ökonomie 2013 über die Zukunft des
öffentlichen Raumes diskutiert.

Änderungen vorbehalten.

Programm

Donnerstag, 21. März 2013

  PDF Programm
16.00

Begrüssungscafé

16.30

Eröffnung der Tagung durch Andrew Holland, Direktor Pro Helvetia

Parade

Künstlerischer Auftakt, Mark Leckey

Spielregeln des öffentlichen Raumes

Prof. Dr. Walter Grasskamp, Kunstkritiker und -soziologe, München

Hier entsteht Öffentlichkeit

Kollektiv raumlaborberlin
Markus Bader und Andrea Hofmann

Die Kunst und die Stadt

Christian Bernard, Direktor des MAMCO, Musée d’Art moderne et contemporain, Genf

Unter der Leitung von Markus Baumer diskutieren

Prof. Dr. Walter Grasskamp
Markus Bader und Andrea Hofmann
Christian Bernard

19.15

Abschluss des ersten Teils

20.00

Apéro im Restaurant Safran Zunft

21.00

Soirée conviviale im Restaurant Safran Zunft

Freitag, 22. März 2013

  PDF Programm
10.00

Begrüssung

Stolen History

Künstlerischer Auftakt, Daniel Knorr

Öffentlicher (?) Raum in neuer Aufstellung

Prof. Dr. Klaus Brake, Center for Metropolitan Studies der Technischen Universität Berlin

Für eine ökonomische Vergesellschaftung der Kunst

Xavier Douroux, Kunsthistoriker, Dijon

11.40

Pause

12.00

(un)friendly_takeover.exe

!Mediengruppe Bitnik, Zürich
Domagoj Smoljo und Carmen Weisskopf

Im Gespräch mit Marianne Burki, Leiterin Visuelle Künste bei Pro Helvetia, Zürich

Hedwig Fijen, Director of Manifesta The European Biennial of Contemporary Art, Amsterdam
Domagoj Smoljo und Carmen Weisskopf, !Mediengruppe Bitnik
Christoph Doswald, Vorsitzender Arbeitsgruppe Kunst im öffentlichen Raum, Zürich und
Projektleiter Art and the City, Zürich

13.00

Einführung in die Art City Walks

Philippe Bischof, Leiter Abteilung Kultur Kanton Basel-Stadt

13.20

Lunch im Theater Basel

15.00

Art City Walks in fünf Stadtentwicklungsgebiete Basels

1. Hafenentwicklung

Das Rheingebiet im Dreiländer-Eck wird Ort für Wohnen, Kultur und Dienstleistung

2. Dreispitzareal

Dienstleistung, Wohnen, Kultur und gewerbliche Nutzung – ein Transformationsprozess

3. Erlenmatt/Badischer Bahnhof

Das Areal des Güterbahnhofs der Deutschen Bahn im totalen Umbruch

4. Kasernenareal/Messe

Neue Perspektiven für Soziokultur und Creative Industries

5. Badischer Bahnhof/Messe

Neue Perspektiven des Wohnens auf der Achse des Verkehrs und Tourismus

17.15

A Space Called Public | Hoffentlich öffentlich

Dr. Eva-Christina Kraus, Projektleiterin

18.00

Schlussfolgerung und Ausblick

Konferenz

Das FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE wird von der Konferenz geführt, die für die Aktivitäten des Forums verantwortlich ist. Der Konferenz gehören zurzeit folgende Personen und Institutionen an:

  • Mirjam Beerli, Geschäftsführerin UBS Kulturstiftung
  • Philippe Bischof, Leitung Abteilung Kultur Kanton Basel-Stadt
  • Joëlle Comé, Leiterin der Kulturabteilung des Kantons Genf
  • Yves Fischer, stv. Direktor Bundesamt für Kultur
  • Lorenz Furrer, Swisslos
  • Hedy Graber, Leiterin Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund
  • Andrew Holland, Direktor Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia
  • Diana Pavlicek, Vice President Art & Cultural Engagement, Swiss Re
  • Danielle Perrette, Leiterin Kommunikation und PR, Loterie Romande
  • Rosmarie Richner, Generalsekretärin Fondation Nestlé pour l’Art
  • Mira Song, Sponsorship & Exhibitions Cultural Sponsorship, Credit Suisse (Schweiz) AG
  • Stefano Stoll, Kulturbeauftragter der Stadt Vevey
  • Jana Ulmann, Kulturbeauftragte Stadt Burgdorf
  • Beat von Wartburg, Vizepräsident des Vorstands der SwissFoundations, Verband der Schweizer Förderstiftungen

REFERENTEN

Christian Bernard

Christian Bernard

Christoph Doswald

Christoph Doswald

Eva-Christina Kraus

Eva-Christina Kraus

Hedwig Fijen

Hedwig Fijen

Klaus Brake

Klaus Brake

Marianne Burki

Moderation

Marianne Burki

Markus Baumer

Moderation

Markus Baumer

!Mediengruppe Bitnik

!Mediengruppe Bitnik

raumlaborberlin

raumlaborberlin

Walter Grasskamp

Walter Grasskamp

Xavier Douroux

Xavier Douroux