Loading

FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE

Kulturelle Vielfalt zwischen regionaler Identität und Globalisierung

Lokremise, St. Gallen
22./24. März 2012

Thema 2012

Kulturelle Vielfalt zwischen regionaler Identität und Globalisierung

Steigende Mobilität, zunehmende Migration, die Zersiedelung der Schweiz und das Web 2.0 verändern die Topographie unserer Kulturlandschaft. Kulturelle Institutionen sind weltweit vernetzt, Kulturnutzer orientieren sich global. Neue Medien eröffnen neue Kanäle für Produktion, Distribution und Rezeption von Kultur.

Wie schlagen sich diese Entwicklungen nieder in der Kulturarbeit? Welche Auswirkungen haben sie auf die Kulturfinanzierung? Können tradierte Förderstrukturen gewahrt werden? Wo kann sich Neues als Katalysator kultureller Vielfalt positionieren? Wie wird kulturelle Vielfalt in der Schweiz politisch behandelt? Gelingt die Integration von unterschiedlichen Kulturen?

Anhand dieser Fragen untersucht die Tagung den Umgang der Schweiz mit den Spannungsverhältnissen zwischen regionaler Vielfalt und Globalisierung, Tradition und Innovation, Integration und Wahrung der kulturellen Identität.

Änderungen vorbehalten.

Programm

Donnerstag, 22. März 2012

  PDF Programm
15.30

Begrüssungskaffee

16.00

Eröffnung durch Yves Fischer, stv. Direktor des Bundesamts für Kultur und
Mitglied der Steuergruppe FKÖ

16.15

Dr. Mark Terkessidis, Journalist, Autor und Migrationsforscher
Betriebsprüfung Kultur: Das Programm Interkultur als Antwort auf Mobilität und Vielheit

17.00

Referat von Bundesrat Alain Berset, Vorsteher des Eidg. Departements des Innern EDI

18.15

Besichtigung und Apéro im Sitterwerk
Grusswort des Stadtpräsidenten, Thomas Scheitlin

20.30

Soirée Conviviale in der Lokremise

Freitag, 23. März 2012

  PDF Programm
09.00

Begrüssung

09.05

Prof. Dr. Dirk Baecker, Zeppelin University, Friedrichshafen
Kulturpolitik in der Weltgesellschaft

09.45

Ruud Breteler, Projektmanager, Abteilung für Kunst und Kultur, Stadt Rotterdam
Die demütigen Experten

10.30

Pause

11.00

Streitgespräch: Kulturelle Vielfalt, wozu?
Prof. Dr. Ursula Pia Jauch, Institut für Philosophie, Universität Zürich
Beat Santschi, Präsident Schweizer Koalition für die kulturelle Vielfalt
Thierry Spicher, Filmproduzent, Box Productions

12.15

Lunch

14.00

Nathalie Wappler, Leiterin Kultur SRF
Service public: SRF Kultur zwischen Qualität und Quote

14.30

Dr. Dominique Wolton, Direktor des Instituts für Kommunikationswissenschaften (ISCC)
des Centre national de la Recherche scientifique (CNRS), Paris
Das aktuelle Kunstschaffen im Spiegel der neuen Medien und der Globalisierung

15.00

Pause

15.30

Prof. Dr. Marc Jimenez, Philosoph, Direktor des Labors für theoretische und angewandte Ästhetik der Universität Paris I - Panthéon-Sorbonne, Paris
Vielfalt oder Uniformierung: Die neuen kulturellen Herausforderungen

16.15

Schlussdiskussion
Marco Meier diskutiert mit den Referenten und dem Publikum

17.00

Ende der Tagung

Fakultatives Kulturprogramm

St. Gallen by Night

19.00

Führung durch die Stiftsbibliothek St. Gallen

20.00

St. Gallen by Night: Imbiss mit echter St. Galler Bratwurst im Klosterhof

Samstag, 24. März 2012

  PDF Programm

Kulturelle Vielfalt in der Stadt…

Trendsetter-Textilien und Aussenseiter-Kunst: Von der Art Brut im Museum im Lagerhaus über den roten Platz ins Textilmuseum und weiter ins Atelier der Jakob Schlaepfer Textilien, wo Stoffe für die internationalen Laufstege entwickelt werden.

• Führung Museum im Lagerhaus
• Spaziergang über den Roten Platz von Pipilotti Rist / Carlos Martinez
• Führung im Textilmuseum St. Gallen
• Besichtigung des Ateliers der Textilfirma Jakob Schlaepfer

Dauer: ca. 09.00 bis 13.00 Uhr

Konferenz

Das FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE wird von der Konferenz geführt, die für die Aktivitäten des Forums verantwortlich ist. Der Konferenz gehören zurzeit folgende Personen und Institutionen an:

  • Mirjam Beerli, Geschäftsführerin UBS Kulturstiftung
  • Philippe Bischof, Leitung Abteilung Kultur Kanton Basel-Stadt
  • Philipp Burkard, Leiter Kulturabteilung Stadt Thun
  • Joëlle Comé, Leiterin der Kulturabteilung des Kantons Genf
  • Yves Fischer, stv. Direktor Bundesamt für Kultur
  • Lorenz Furrer, Swisslos
  • Hedy Graber, Leiterin Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund
  • Andrew Holland, Direktor Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia
  • Diana Pavlicek, Vice President Art & Cultural Engagement, Swiss Re
  • Danielle Perrette, Leiterin Kommunikation und PR, Loterie Romande
  • Rosmarie Richner, Generalsekretärin Fondation Nestlé pour l’Art
  • Mira Song, Sponsorship & Exhibitions Cultural Sponsorship, Credit Suisse (Schweiz) AG

REFERENTEN

Beat Santschi

Beat Santschi

Dirk Baecker

Dirk Baecker

Dominique Wolton

Dominique Wolton

Marc Jimenez

Marc Jimenez

Mark Terkessidis

Mark Terkessidis

Nathalie Wappler

Nathalie Wappler

Ruud Breteler

Ruud Breteler

Thierry Spicher

Thierry Spicher

Ursula Pia Jauch

Ursula Pia Jauch