Loading

FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE

Kultur und Tourismus: Eine erfolgsversprechende Allianz?

LAC Lugano
8./9. März 2018

Thema 2018

Kultur und Tourismus: Eine erfolgsversprechende Allianz?

In der Schweiz ist der Tourismus seit seiner Entstehung Ende des 18. Jahrhunderts ein bedeutender Wirtschaftszweig, der historisch auf die Entdeckung und Erschliessung der Alpen zurückgeht. Faktoren wie
der Klimawandel und die zunehmende Nachfrage nach touristischen Angeboten haben in den letzten Jahrzehnten für rasante Entwicklungen im Bereich Tourismus gesorgt. Weltweit sucht die Tourismusindustrie nach Ergänzungen ihres traditionellen Angebots. An Bedeutung gewonnen hat insbesondere der spezifische Tourismus für Kultur und Architektur, was Städten wie Bilbao oder Nantes zu nie da gewesener Prosperität verholfen hat.

In der Schweiz sind in der jüngsten Vergangenheit zahlreiche Festivals und kulturelle Anlässe in Tourismusregionen entstanden, so das Verbier Festival oder die Engadin Art Talks. Zudem verfügen Städte über eigene Organisationen für Standortpromotion, Wirtschaftsförderung und Tourismusmarketing.

In der globalisierten, hochvernetzen Welt von heute werden die Übergänge zwischen den Bereichen Bildung, Kultur, Wirtschaft und Tourismus fliessender. Soll sich die Kulturfinanzierung an touristischem Standortmarketing beteiligen? Oder soll das Standortmarketing Kulturförderung betreiben? Zukunftsorientierte Modelle der Zusammenarbeit sind gefragt, bei denen alle beteiligten Partner einen Nutzen haben.

Kulturinstitutionen und architektonische Leuchttürme werden auch als Tourismusattraktionen wahrgenommen und manche davon werden zur Marke für eine ganze Region. Und alle wollen Geld: die Kultur für Inhalte, der Tourismus für Marketing. Sollen die Umsätze, die der Tourismus generiert, in die Kulturförderung gesteckt werden? Oder muss die Kulturförderung touristische Marketingmassnahmen finanzieren um Besucherzahlen zu steigern?

Diskutieren Sie unterschiedliche Standpunkte mit Expertinnen und Experten aus den Feldern Kultur und Tourismus an einem Ort, der Kultur und Standortmarketing vereint, im LAC in Lugano!

Das 18. FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE beleuchtet das Verhältnis zwischen Kultur und Tourismus aus der Perspektive der Kulturfinanzierung in der Schweiz und im internationalen Kontext.

Das FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE findet am 8./9. März 2018 erstmals im Tessin statt. Reservieren Sie sich das Datum schon heute!

Änderungen vorbehalten.

Programm

Donnerstag, 8. März 2018

  PDF Programm
10.30

Begrüssungskaffee


11.00

Eröffnung der Tagung

Lorenzo Sganzini, Leiter Kultur Stadt Lugano und Co-Präsident der Kerngruppe 2018

Begrüssung Moderation

Diana Segantini

Grusswort

Michel Gagnon, Direktor LAC Lugano

Die Masse, die Geschwindigkeit, die Kultur

Moritz Leuenberger

Kulturtouristen. Kulturbeflissene Gäste oder "Abhaktouristen"?

Dr. Yvonne Pröbstle, Geschäftsführerin Kulturgold GmbH, Stuttgart

Creative tourism

Anne Gombault, Direktorin Centre de recherche Creative Industries & Culture KEDGE Business School, Frankreich

13.00

Lunch


14.15

Florenz: von der Renaissance-Fee zum Gegenwartslabor

Sergio Risaliti, Kunsthistoriker, künstlerischer Leiter Museo Novecento, Florenz

Nantes: Das Kulturangebot als Fundament der kulturellen Attraktivität

Jean Blaise, Generaldirektor von VOYAGE A NANTES

UNSCHULDSVERMUTUNG - aber wie authentisch will denn Inszenierung sein?

Hans Schmid, Gastgeber und Erzähler

Pause


Kultur und Tourismus - passt das wirklich zusammen?

Marcel Brülhart, Dr. iur, Rechtsanwalt / Unternehmer, Präsident Konzert Theater Bern und Bern Welcome

Kultur und Tourismus als erfolgreiche Allianz: wie?

Podiumsgespräch
- Stefan Forster, Kompetenzzentrum für natur- u. kulturnahen Tourismus
- Damian Constantin, Direktor Wallis/Valais Promotion
- Jean Pierre Pralong, Direktor Kultur Wallis Culture Valais
- Marcel Brülhart

17.30

Ende Programm Tag 1

19.00

Apéro

Villa Ciani, Lugano
Besuch Ausstellung "Tutta un'altra villa"

Grusswort

Roberto Badaracco, Stadtrat Lugano

20.00

Soirée conviviale

Villa Ciani, Lugano

Freitag, 9. März 2018

  PDF Programm
09.00

Eröffnung 2. Tag

Björn Wäspe, Managing Director Head Brand Activation, Sponsorship & Events UBS und Co-Präsident der Kerngruppe 2018

Tourismus und kulturelles Erbe. Der Beitrag der Informations- und Kommunikationstechnologien

Prof. Dr. Lorenzo Cantoni, Direktor Institut für Kommunikationstechnologien, Università della Svizzera italiana

No Culture please. Wollen unsere Gäste wirklich nur Heidi und Berge?

Jürg Schmid, Touristiker und ehem. Direktor Schweiz Tourismus

Pause


Glanz und Elend des Kultur-Tourismus

Michael Schindhelm, Schriftsteller, Filmemacher, Kulturforscher, Lugano/London

Fazit

Statements aus dem Publikum

Zum Schluss

Hedy Graber, Präsidentin FKÖ, Leiterin Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund

12.30

Lunch


14.00

Ende der Tagung

Ausgangslage

Wieso FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE?

Das FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE wurde im Januar 2001 als informeller Zusammenschluss in Montreux gegründet. Es baut auf die Unabhängigkeit und Entscheidungsfreiheit seiner Mitglieder und kann laufend erweitert werden.

Das FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE will das Wissen über die Wechselwirkung zwischen wirtschaftlichen und politischen Dimensionen im Kulturbereich vertiefen und den Kulturfinanzierern Handlungsoptionen mitgeben.

Das FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE will die Rahmenbedingungen für eine genügende und kontinuierliche Finanzierung kultureller Einrichtungen und Projekte durch die öffentliche Hand und Private verbessern.

Das FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE stellt sich zur Aufgabe

  • die gegenseitige Information über die Tätigkeit der Partner zu intensivieren;
  • grosse Projekte mit vereinten Kräften zu ermöglichen;
  • das Zusammenspiel ökonomischer und kultureller Kräfte zu verbessern;
  • durch Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit eine Plattform für die Kulturfinanzierung in der Schweiz zu bilden.

Konferenz

Das FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE wird von der Konferenz geführt, die für die Aktivitäten des Forums verantwortlich ist. Der Konferenz gehören zurzeit folgende Personen und Institutionen an:

  • Hedy Graber, Leiterin Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund
  • Jacques Cordonier, Chef de Service de la culture Valais
  • Rebekka Fässler, Stiftung Corymbo, Delegierte SwissFoundations
  • Jacqueline Falk, Leiterin der Stelle für Kultur der Stadt Zug
  • Yves Fischer, stv. Direktor Bundesamt für Kultur
  • Lorenz Furrer, Swisslos
  • Rosmarie Lang Richner, Generalsekretärin Fondation Nestlé pour l’Art
  • Danielle Perrette, Leiterin Kommunikation und PR, Loterie Romande
  • Claudia Puppato, Cultural Engagement Manager, Swiss Re Management Ltd
  • Marius Risi, Leiter Amt für Kultur und Sport Kanton Obwalden
  • Sabina Schwarzenbach, Direktorin a.i., Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia
  • Lorenzo Sganzini, Direttore Dicastero Attività culturale Città di Lugano
  • Mira Song, Head National Sponsorships, Credit Suisse (Schweiz) AG
  • Björn Wäspe, UBS, Managing Director Head Brand Activation, Sponsorship & Events

REFERENTEN

Damian Constantin

Damian Constantin

Diana Segantini

Moderation

Diana Segantini

Hans Schmid

Hans Schmid

Jean Blaise

Jean Blaise

Jean-Pierre Pralong

Jean-Pierre Pralong

Jürg Schmid

Jürg Schmid

Lorenzo Cantoni

Lorenzo Cantoni

Marcel Brülhart

Marcel Brülhart

Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Moritz Leuenberger

Moritz Leuenberger

Sergio Risaliti

Sergio Risaliti

Stefan Forster

Stefan Forster

Yvonne Pröbstle

Yvonne Pröbstle

Anmelden

Infos

Wir bitten Sie, sich bis spätestens 26. Februar 2018 anzumelden.

Das FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE ist ein Zusammenschluss von öffentlichen und privaten Kulturfinanzierern der Schweiz. Die Anzahl der Plätze an der Tagung ist begrenzt. Teilnehmende, die nicht zum Kreise der Kulturfinanzierer gehören, werden nur an die Tagung zugelassen, wenn es nach Anmeldeschluss noch freie Plätze übrig hat.

Kosten

Die Kosten für die Tagung belaufen sich für Mitglieder des FORUM (siehe „Unterstützer“) auf CHF 300.-, Nichtmitglieder CHF 390.-. In der Tagungsgebühr enthalten sind alle Mahlzeiten im Rahmen der Tagung (trockenes Gedeck). Nicht inbegriffen sind die Anreise und die Hotelübernachtung, die Sie bitte direkt begleichen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Abmeldung eine Bearbeitungsgebühr von CHF 200.- erhoben werden kann.

Tagungsort

LAC - Lugano Arte e Cultura
Piazza Bernardino Luini 6
6900 Lugano
www.luganolac.ch

Hotels

Wir haben Zimmerkontingente für die Nächte vom 7.-9. März 2018 in folgenden Hotels reserviert:

Hotel Colorado***
Via Clemente Maraini 19
6907 Lugano
CHF 120.- bis 160.-
Website
Buchen Sie per E-Mail mit dem Codewort «FORUM-2018» an office@colorado.ch

Hotel Delfino***
Via Casserinetta 6
6902 Lugano
CHF 80.- bis 145.-
Website
Buchen Sie direkt unter (Promotionscode «forum»): Buchen

Hotel Admiral****
Via Geretta 15
6900 Paradiso
CHF 130.- bis 160.-
Website
Buchen Sie per E-Mail mit dem Codewort «FORUM-2018» an booking@luganohoteladmiral.ch

Buchung (und Stornierung) erfolgen direkt zwischen Ihnen und dem Hotel.

Bitte buchen Sie Ihr Hotelzimmer bis spätestens 19. Februar 2018. Anschliessend verfällt das reservierte Kontingent.

Soirée conviviale

Apéro und Soirée conviviale finden in der Villa Ciani, Via Canova, 6900 Lugano statt.

Tutta un'altra villa - Eine ganz andere Villa

Während des Apéros kann die Villa Ciani mit einer speziellen 3D Brille besichtigt werden, die es erlaubt, in die Atmosphäre des Lugano des 18. Jahrhunderts einzutauchen und viele Anekdoten über den Ort und seine Besitzer zu entdecken.

Details

Unterstützer

Diese Tagung kam dank der Vorbereitungsarbeit und der finanziellen Unterstützung folgender Organisationen und Institutionen zustande:

  • Bundesamt für Kultur
  • Credit Suisse (Schweiz) AG
  • Fondation Nestlé pour l’Art
  • Konferenz der kantonalen Kulturbeauftragten (KBK)
  • Loterie Romande
  • Migros-Kulturprozent
  • Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia
  • Städtekonferenz Kultur (SKK)
  • SwissFoundations, Verband der Schweizer Förderstiftungen
  • Swisslos
  • Swiss Re
  • UBS

Für weitere Fragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte an:

FORUM • KULTUR UND ÖKONOMIE
c/o Impact Hub Zürich
Sihlquai 131, CH-8005 Zürich
T +41 31 318 05 50
fenn@kulturundoekonomie.ch